ZUSCHNITT BORDÜRENSTOFF

Tellerrock-Bordüre

Neu bei Mondstoff!

Das Kleid an sich ist recht einfach und schnell genäht. Die besondere Bordüre von Mondstoffe, die für einen Tellerrock designt wurde, macht es etwas komplizierter, aber nur auf den ersten Blick. Das Paket für ein Tellerrock-Kleid beinhaltet zwei Panele für den Tellerrock, aus denen du das Vorder- und Rückteil ausschneiden kannst. Außerdem ist noch ein weiterer Stoff dabei (ca. 1 m), aus dem du Ärmel und das Oberteil zuschneiden kannst.

Der Rock wird zwei Mal im Bruch zugeschnitten. Lege jedes Panel in Bruch vor dich hin, wie auf dem ersten Bild. Darauf plazierst du dein Schnittmuster für den Rock, wobei der unifarbene blaue Bereich der Bereich der Tailie ist - sieht man gut auf dem Bild.

 

 

 

 

 

 

Du kannst den Rock nach Wunsch noch etwas verlängern.
Schneide ihn zwei Mal zu und du bekommst zwei Tellerrockteile.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Der Zusatzstoff hat an einer Webkante eine kleine Bordüre, die du klassisch für den Ärmel nutzen kannst. Aus dem restlichen Stoff kannst du das Oberteil zuschneiden.

 

 

NÄHANLEITUNG

Zuschnitt

2x vorderes Mittelteil in doppelter Stofflage
2x vorderes Seitenteil in doppelter Stofflage
1x hinteres Mittelteil im Bruch
2x hinteres Seitenteil in doppelter Stofflage
2x Rock im Bruch
2x Ärmel in doppelter Stofflage
Ausschnittstreifen nach Tabelle (je nach Dehnbarkeit des Stoffes ist es ggf nötig, den Streifen etwas länger zuzuschneiden)

Übertrage beim Zuschnitt alle Passzeichen mit einem kleinen Knips innerhalb der Nahtzugabe.

OBERTEIL:

Vorderteil:
Das Vorderteil hat sogenannte Wiener Nähte, die das Oberteil in Form bringen.
Nähe zunächst die vorderen Seitenteile jeweils an das dazugehörige Mittelteil. Orientiere dich beim zusammenstecken an den Knipsen. Nutze dazu die Overlock oder einen elastischen Stich deiner Nähmaschine.

Die Nahtzugaben Richtung vordere Mitte bügeln.

 

 

Hinterteil:

Nähe die Seitenteile jeweils an das mittlere Hinterteil. Die Nahtzugaben Richtung hintere Mitte bügeln.

 

Schließe nun die Schulternähte, indem du die Vorderteile rechts auf rechts an das Rückenteil nähst. Bügle die Schulternähte in Richtung Rückenteil.

 

 

Bügle den Ausschnittstreifen links auf links zur Hälfte. Stecke ihn nun rechts auf rechts mit den offenen Kanten auf die Kante des aufgeklappten Oberteils. Der Streifen muss dabei gedehnt werden. Nutze zum festnähen einen elastischen Stich. Wenn du mit der Overlock nähst kannst du den Differential etwas erhöhen. Dies verhindert ein Ausleiern der Ausschnittkante. Bügle die Nahtzugabe in Richtung Oberteil und steppe den gesamten Ausschnitt knappkantig von rechts ab.

 

Stecke nun die Ärmel rechts auf rechts an das Oberteil. Beachte hier die Knipse für die Schulter und das Vorderteil und nähe sie mit einem elastischen Stich fest. Der Knips des Ärmels trifft vorne auf die Wiener Naht.

 

 

Stecke nun Ärmel und Oberteil rechts auf rechts und schließe die Seitennähte in einem Rutsch. Das Vorderteil wird dabei in der jeweiligen Seitennaht fixiert. Optional kannst du die untere Kante des Oberteils mit großem Stich zusammenheften, damit beim Annähen des Rockes nichts verrutscht.

Markiere dir die vordere und hintere Mitte. Säume die Ärmel. Klappe dafür die Saumzugabe von 2 cm nach innen und nähe sie mit einem elastischen Stich oder einer Zwillingsnadel.

 

Der Rock

Markiere dir an deinen Rockteilen jeweils die vordere und hintere Mitte. Stecke beide Rockteile rechts auf rechts und nähe sie zusammen.
Stecke nun den Rock rechts auf rechts an das vorbereitete Oberteil, sodass die hinteren und vorderen Mitten sowie die Seitennähte aufeinander treffen.

 

 

 

Säumen:

Tellerröcke solltest du grundsätzlich so schmal wie möglich säumen. Der Rock nimmt von oben nach unten an Weite zu, je mehr du umklappst, desto größer ist der Unterschied zwischen den Weiten, was zu Mehrweite im Saum und dementsprechend Falten führt.

 

Variante 1:
Stelle an deiner Overlock den Differential etwas nach oben, sodass sich der Stoff beim Versäubern leicht kräuselt. Die Mehrweite wird so automatisch eingehalten. Klappe den Saum 0,7 cm nach innen und steppe ihn ab. Das ist die schnellste Methode. Durch das leichte Kräuseln legt sich der Saum fast automatisch in Form.

Variante 2:
Bügeln und Geduld. Klappe immer eine kleine Strecke deines Saumes 0,7 cm um und bügel mit viel Dampf. Fixiere die Strecken mit Klammern oder Nadeln und arbeite dich so einmal um den ganzen Rock. Die Mehrweite hälst du dabei von Hand etwas ein. Das Bügeleisen ist hier unverzichtbar.

Bei Fragen melde dich gern in der Facebook-Gruppe von Mondstoff:

https://www.facebook.com/groups/1510738975672701/

Vielen Dank und viel Spaß beim Nähen!

Katharina, mondstoff.de

Covergirl: Little Miss Bees
Anleitung Little Miss Bees / Katharina Tischer